Das Kulturbüro

Kulturbüro Soest

Seit November 1998 besteht das Kulturbüro Soest als zentrale Anlaufstelle für Künstler und Kulturschaffende der Stadt, die eine solche Einrichtung in der Nachfolge des Kulturamtes eingefordert hatten.


Die personelle Besetzung und Finanzierung wurde durch eine ABM des Arbeitsamtes ermöglicht, die notwendige Infrastruktur stellte das Kulturhaus "Alter Schlachthof" zur Verfügung. Am 09.11.1998 begann Klaus Moennig mit der Erhebung und Inventarisierung der aktuellen Kulturdaten - es wurden Datenbanken angelegt über Künstler und Kulturschaffende, Bildungseinrichtungen und Medien und natürlich über die geplanten Veranstaltungen.

Bereits in den ersten Jahren seines Bestehens erwies sich die neue Einrichtung als unverzichtbar sowohl was die interne  Kommunikation in der Soester Kulturszene anging als auch in der Darstellung der Kulturstadt Soest in den überregionalen Medien. Die öffentliche Wahrnehmung der überaus reichhaltigen Soester Kulturangebotes über die Stadtgrenzen hinaus konnte wesentlich verbessert werden. Daher wurde im Jahre 2000 vom Rat der Stadt Soest beschlossen, die Kosten für das Kulturbüro nach dem 3. Jahr zu übernehmen und die erfolgreiche Einbindung in das Kulturhaus Alter Schlachthof zu belassen.

Hinweis für auswärtige Künstler und Agenturen:

Das KulturBüro Soest ist nicht für die Programmplanung zuständig!  Entsprechende Ansprechpartner finden Sie unter Kontakt & Infos